Die Hände nicht vergessen, sie verraten unser Alter

Die Hände nicht vergessen, sie verraten unser Alter

Damit die Hände unser Alter nicht verraten, müssen wir sie pflegen. Die Hände sind nicht durch Kleidung geschützte Körperteile und brauchen auch die Aufmerksamkeit und Pflege wie unsere Gesichtshaut. Die Haut an den Händen ist dünn, trocknet schnell aus und mit der Zeit kommt es zu Faltenbildung und Pigmentflecken. Häufiges Händewaschen, das Einwirken von physischen und chemischen Faktoren und UV-Strahlung schlagen sich am Aussehen der Hände nieder.

Bei einer guten Gesichtspflege aber null Pflege für die Hände können so deutliche Unterschiede zwischen diesen Partien entstehen, als ob die Hände nicht zur Person passen bzw. gehören würden. Dieser Unterschied kann so störend sein, dass es der betroffenen Person wert ist, ein Beauty Center (Beauty Klinik) zu besuchen, um für eine nicht unbedeutende Summe eine Verjüngungskur der Hände machen zu lassen. Gleichzeitig ist das ein Beweis, dass man nicht nur eine gute Ernährung braucht, sondern auch gute Pflege von außen.

 

Auch im jungen Alter sehen ausgetrocknete Hände mit eingerissener Haut nicht schön aus. Trotzdem verwenden viele selbst im Winter keine passende Handcreme und in den warmen Sommermonaten vergessen wir  den Schutz vor UV-Strahlung. Und so wie die Zeit vergeht, nehmen die negativen Anzeichen zu.

Straffe, elastische Haut, keine Falten, eine gute Feuchtigkeit und eine einheitliche Farbe sind die Ziele, die für die Haut an den Händen genau so gilt, wie für die Gesichtshaut. Die ersten Vier haben eines gemeinsam, Kollagen. Viele wissen, dass Hyaluronsäure für ein jugendliches Aussehen und eine gute Feuchtigkeit wichtig ist, dass aber Kollagen für die gleichen Eigenschaften unabdingbar und unersetzbar ist, wissen viele nicht. Sowohl Hyaluronsäure, als auch Kollagen nehmen mit zunehmendem Alter ab und darum sind Anti-Aging-Methoden auf ihre Ergänzung oder unterstützend für die Bildungsprozesse im Körper ausgerichtet. Mehr über die Bedeutung von Kollagen und seine Erneuerung im Körper in diesem Artikel:

Die Kollagenerneuerung im Körper und Faktoren die Kollagen beeinflussen

Es gibt mehrere Möglichkeiten für eine Verjüngung oder eine Verbesserung des Aussehens der Hände. In der Praxis werden oft mehrere Möglichkeiten kombiniert. Dabei muss man mit mehreren hundert Euro rechnen und auch damit, dass die Eingriffe nicht dauerhaft wirken und die „Verjüngung“ wiederholt werden muss. Und wie es in der ästhetischen Medizin läuft, können die Ergebnisse der Prozedur zufriedenstellend sein, oder auch einfach nur frustrierend.

Zur Beseitigung von Pigmentflecken können Laser, IPL (intense pulsed light), Peeling oder Pigmentcreme eingesetzt werden. Zur Verbesserung der Feuchtigkeit werden z.B. Mesotherapie mit Hyaluronsäure, Biorevitalisierung oder Plasmatherapie eingesetzt, die auch die Neubildung von Kollagen anregen. Bei faltiger, hängender Haut kommt auch eine Radiofrequenz, Fadenlifting oder die schon erwähnte Plasmatherapie zum Einsatz. Sie unterstützen die Kollagenbildung. Kollagen spielt für eine schöne, jung aussehende Haut wirklich eine bedeutende Schlüsselrolle. Es ist daher zu empfehlen, rechtzeitig den Kollagenaufbau präventiv zu unterstützen und den Alterungsprozess nicht sich selbst zu überlassen. Dann muss man auch nicht zu teuren oder aggressiven Methoden greifen.

Natural Collagen Inventia BODY Kollagenserum
Natural Collagen Inventia BODY Kollagenserum

Kollagen ist der König der Könige. Es bildet ein Gerüst für die Haut, sichert deren Straffheit und Elastizität und hat eine besondere Fähigkeit Wasser zu binden. Kollagen bildet ca. 30% aller Eiweiße im Körper und ca. 70% aller Eiweiße in der Haut. Ungefähr ab dem 25. Lebensjahr verlangsamt sich die Kollagenerneuerung und es kommt zu negativen Änderungen, zu den Anzeichen des Alterns. Genau deshalb sind Anti-Aging Methoden auf die Unterstützung der Kollagenbildung ausgerichtet. Zu wissen, was Kollagen positiv oder was Kollagen negativ beeinflusst ist wichtig, da wir so die Möglichkeit haben, die Geschwindigkeit unseres Alterns zu beeinflussen. Diese Faktoren werden im schon erwähntem Artikel „Die Kollagenerneuerung“ detaillierter beleuchtet. Eine Möglichkeit ist die Verwendung einer Creme mit natürlichem Kollagen. Billig hergestelltes und teuer verkauftes Kollagenhydrolysat bringt uns unserem Ziel aber garantiert nicht weiter. Das „richtige“ Kollagen muss in die Haut einziehen und sollte dort die körpereigene Kollagenbildung anregen. Diese Eigenschaft hat die Kosmetik von Natural Collagen Inventia, in der Hydrat des Tropokollagens (Triple-Helix-Kollagen) verwendet wird, also nicht das Kollagenhydrolysat. Das ist ein bedeutender Unterschied. Nach dem Auftragen des Gels auf die angefeuchtete Haut zieht es problemlos ein. Das Tropokollagen (300nm) zerfällt in freie Aminosäuren und sehr kurze Aminosäuresequenzen, die ohne Probleme tief in die Haut bis zu den Fibroblasten in der Dermis vordringen und die Kollagenbildung deutlich stimulieren. Die Kosmetikfirma Natural Collagen Inventia bietet Gele für die Gesichtshaut, für die Körperhaut und für die Haare und Nägel an. Nach der Verwendung des Gels auf den Händen kommt es zur einer deutlichen Verbesserung der Hautstraffheit, einer Verbesserung der Hautelastizität und einer verbesserten Hautbefeuchtung. Das Natural Collagen Inventia Body Gel kann auch vorbeugend angewendet werden und hilft so, das Aussehen der Hände länger jung zu halten. Als ein positiver Nebeneffekt hilft das Kollagengel auch bei eventuellen Gelenkschmerzen und es kann zu einer Schmerzminderung kommen bzw. die Gelenkschmerzen verschwinden vollständig. Zur Unterstützung der Kollagenbildung des Körpers von Innen gibt es auch Invita Kollagenkapseln, welche große Vorteile im Bereich Schönheit und Gesundheit zeigen.

Wie schnell unsere Hände altern werden, kann man nicht voraussagen. Es sind dabei viele Faktoren im Spiel. Möglichkeiten, schon entstandene Probleme zu beheben, gibt es, auch wenn sie meist nicht billig sind und uns ein Ergebnis nicht garantiert wird. Deshalb ist eine gute Prävention angebracht, wie z.B. die Haut vor dem Austrocknen bewahren, ernähren, schützen und die Kollagenbildung unterstützen. Wichtig ist auch nicht zu rauchen und insgesamt einen gesunden Lebensstil zu wählen.

Schreibe einen Kommentar